Konstruieren mit Zahnstochern

Zwei Varianten, Zahnstocher miteinander zu verbinden und schon entstehen interessante geometrische Formen und Möglichkeiten, zu konstruieren:

  • eingeweichte Erbsen
  • Knetkügelchen

Eingeweichte Erbsen

Du weichst ein Paket Erbsen über Nacht in Wasser ein und schon hast du perfekte Verbinder für die Zahnstocher. Am nächsten Morgen haben sich die Hülsenfrüchte vollgesogen und sind weich genug, dass die Zahnstocherspitze eindringen kann. Gleichzeitig sind die Erbsen noch so stabil, dass auch mehrere Zahnstocher hineingestochen werden können. Die breiter werdenden Zahnstocher geben mit den größer werdenden Widerstand gute taktile Rückmeldung und die Kinder merken schnell, wie tief sie die Spitzen versenken können, ohne dass die Erbse zerbröselt.

Zahnstocher Erbsen GrundformenOhne Anleitung und Vorschläge entstehen wahrscheinlich erst einmal Ketten. Nachdem die Kleinen aber gesehen haben, dass sich zweidimensional zum Beispiel Dreicke und Quadrate konstruieren lassen, finden sich schnell erste Nachahmer. Die dritte Dimension wird von den interessierteren Kindern ebenso schnell erschlossen. So entstehen, nur durch die zur Verfügung stehenden Materialien wie von selbst Häuser, Brücken, Sterne und Pyramiden.

Die Erbsen halten sich bei Zimmertemperatur ein paar Tage, ehe sich am leicht alkoholischen Geruch erkennen lässt, dass die Erbsen nicht mehr gut sind. Im Kühlschrank wird dieser Fermentierungsprozess durch die niedrigeren Temperaturen um ein paar Tage herausgezögert, auch Schimmelpilze verbreiten sich so viel langsamer.

Konstruieren mit Zahnstochern und Knetkügelchen

Werden die gleichen geometrischen Formen mit Knetkügelchen hergestellt, lassen sich nicht nur mehr Zahnstocher in einem Verbindungsknoten unterbringen, wo Erbsen längst zerbröselt wären, sondern es entsteht die Möglichkeit zu spannendem Experimentieren.

So kann eine Brück tatsächlich einstürzen und die Kinder erfahren direkte Rückmeldung über die Stabilität bestimmter Konstruktionen. Dreiecke und Pyramiden aus Dreiecken sind etwa deutlich stabiler als Quadrate und Würfel.

Gerade den Vorschulkinder können dann nach einer offenen Experimetierphase auch Aufgaben gestellt werden. Ein paar Beispiele mit steigender Schwierigkeit:

  • Brücke über einen reißenden Fluß aus Papier. Neben den Zahnstochern dürfen auch Schaschlikspieße verbaut werden.
  • Gleiche Aufgabe nur mit Zahnstochern.
  • Unterschiedlich breite Flüsse.
  • Brücke soll einen Fahrbelag haben, über den ein kleines Spielzeugauto fahren kann, vielleicht eines dieser kleinen ferngesteuerten Autos.
  • Die Brücke soll Gegenstände steigenden Gewichts tragen.

Ähnliche Aufgaben lassen sich auch mit anderen Materialien, zum Beispiel Streben aus längs gerolltem oder gefaltetem Papier stellen und bewältigen.

Viel Spaß!

Veröffentlicht von

Thomas

Dipl.-Sozialpädagoge und Betreiber von Kitaideen.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>